Reichen einzelne Flüssiggasflaschen nicht aus, werden mehrere 33KG Flaschen zu einer sogenannten „Batterie“ zusammengeschaltet.
Dabei ist eine manuelle sowie automatische Umschaltung zwischen den einzelnen Flaschen möglich.
Bei der Aufstellung im Freien müssen die Flaschen gegen unbefugten Zugriff geschützt sein.