Für den kurzfristigen Bedarf von Flüssiggas, können Flüssiggasflaschen verwendet werden.
Flüssiggasflaschen sind ideal für die Versorgung von Geräten die einen geringen Verbrauch haben (Haushalt, Camping, Gewerbe oder Industrie).
Sie sind flexibel einsetzbar, da Sie leicht zu transportieren sind. Im Handel erhältlich sind verschiedene Größen, von kleinen Kartuschen mit ca. 500g, bis zu größeren Flaschen die bis zu 33Kg fassen. Für den privaten Gebrauch sind Größen von 5Kg und 11Kg üblich.

Je nach Verwendungszweck kann man sich für die passende Größe entscheiden. Die Einsatzmöglichkeiten für Flüssiggasflaschen sind sehr vielseitig. So kann man z.B. mit Flüssiggas kochen oder Grillen, es als Campinggas nutzen, um kurzfristig Wärme zu erzeugen (z.B. auf Baustellen) oder es als Treibstoff für Verbrennungsmotoren verwenden z.B. Gabelstapler.

Anders als bei Benzin oder Diesel entstehen bei Flüssiggas keine Krebserregenden bzw. giftigen Abgase. Daher darf Flüssiggas auch in geschlossenen, aber gut durchlüfteten, großen Räumen oder Hallen eingesetzt werden. Ist der Bedarf an Flüssiggas erhöht, besteht die Möglichkeit mehrere Flüssiggasflaschen zu einer sogenannten „Batterie“ zusammenzuschalten. Dabei kann man sowohl manuell als auch automatisch zwischen den Flaschen umschalten. Bei einer Aufstellung im Freien müssen die Flaschen gegen Unbefugten Zugriff geschützt werden.
Außerdem sollte man beachten, dass Flüssiggasflaschen (auch entleerte), immer stehend aufzubewahren sind.