Die Flüssiggasanlage besteht aus der Verbrauchseinheit (Heiztherme), sowie der Versorgungseinheit (Flüssiggastank oder Flaschen).
Im Einzelnen besteht eine Anlage aus dem Flüssiggastank inklusive Armaturen, den Rohrleitungen als Verbindung zwischen Gastank und Therme, sowie der Heizung selber.
Um die Funktionsfähigkeit und Sicherheit der Flüssiggasanlage zu gewährleisten, müssen regelmäßig die erforderlichen Wartungen und Prüfungen durchgeführt werden. Siehe Artikel „Äußere Prüfung“ und „Innere Prüfung“.