Der Behälter- bzw. Druckregler reguliert den Tankdruck (6-8 bar), auf den Anschlussdruck des Verbrauchsgeräts runter (50mbar), um Schäden durch zu hohen Druck zu verhindern.

Er besteht aus dem Sicherheitsabsperrventil (SAV) und einem Sicherheitsabblaseventil (SBV). Steigt der Ausgangsdruck auf über 100mbar an, sperrt das SAV sofort die Gaszufuhr.
Das SBV ist eine weitere Sicherheitseinrichtung die einspringt, wenn das SAV nicht ordnungsgemäß funktioniert. Sollte das SAV nicht richtig schließen, werden automatisch durch das SBV,  geringe Mengen Gas abgelassen. Somit wird das Heizungssystem vor zu starkem Druck geschützt und Schäden vermieden. Für die Installation des Druckreglers ist der Heizungsbauer zuständig.